Bürgermeister verleiht Ehrennadel an vier Neukirchen-Vluyner

01.03.2016

 

Verleihung der Ehrennadel der Stadt Neukirchen-Vluyn

Im Dezember hatte die Neukirchen-Vluyner Politik, genauer der Haupt- und Finanzausschuss, die Verleihung der Ehrennadel an vier Menschen aus Neukirchen-Vluyn beschlossen, die besondere Leistungen für die Bevölkerung in verschiedensten Bereichen erbracht haben. In einer Feierstunde am Montagabend im großen Sitzungssaal des Rathauses verlieh Bürgermeister Harald Lenßen die Ehrennadel an Krista Horbrügger, Dieter Thelen, Peter Wenz und Ralf Spitzbart.

In seiner Rede hob der Bürgermeister die wichtige Arbeit der antifaschistischen Aufklärung hervor, die Krista Horbrügger insbesondere für die Jugend in der Stadt erbracht hat und noch heute erbringt. Zahlreiche Projekte gingen in den letzten Jahren aus diesem Engagement hervor. Auch ihr ehrenamtlicher Einsatz im Museumsverein oder bei Projekten mit der Musikschule fand Erwähnung.

Insbesondere für sein politisches Engagement wurde Dieter Thelen ausgezeichnet. 17 Jahre Arbeit im Stadtrat und in verschiedenen Ausschüssen, in denen er auch seine Leidenschaft für den Sport mit einbringen konnte, sowie seine damit verbundenen Leistungen für den Schulsport gelte es zu ehren, so Lenßen. Die Vielschichtigkeit ehrenamtlicher Arbeit zeige sich aber auch in Thelens weiteren Tätigkeiten im Männergesangsverein sowie im Vorstand des Kaninchenzuchtvereins R23.

1965 trat Peter Wenz in den Schützenverein Neukirchen ein – 60 Jahre nachdem sein Großvater als einer der Gründungsväter den Verein ins Leben gerufen hatte. Insbesondere die Jugendarbeit, bei der er viele junge Menschen an den Schießsport und die Schützentradition heranführte, bestimmte seither seine Arbeit. Als 1. Vorsitzender verantwortete Wenz zahlreiche notwendige Umstrukturierungen des Vereins. Die Erfolge der Schützen, bei denen immer wieder auch die Jugend im Vordergrund steht, seien Zeuge einer erfolgreichen Arbeit, erklärte der Bürgermeister bei der Verleihung der Ehrennadel an Peter Wenz.

Seit mehr als 40 Jahren ist Ralf Spitzbart Mitglied der Schwimmabteilung des SV Neukirchen. 30 Jahre engagiert er sich als Jugendtrainer – mit Erfolg, wie die jüngsten Ergebnisse bei den Kurzbahnmeisterschaften beweisen. Bei der Verleihung der Ehrennadel betonte Bürgermeister Harald Lenßen neben der Tätigkeit im Jugendbereich, dass Ralf Spitzbart immer auch gern gesehener Ansprechpartner für alle Mitglieder im Verein sei, dem eine familiäre Atmosphäre und Teamgeist sehr am Herzen liegen. Dass auch dies ein wichtiger Baustein der Trainertätigkeit ist, beweisen die immer wieder hervorgebrachten Schwimmlehrer und Gruppenleiter, die aus der eigenen Jugend stammen.