Mehr Wohnkomfort mit der „Raumklimakarte“

07.11.2018

 

Raumklimakarte

Richtiges Heizen und Lüften verhindert Schimmel und sorgt für Wohlfühlklima in Haus und Wohnung. Dabei sorgen bereits ganz einfache Verhaltensregeln für das richtige Raumklima: Dauerhaft gekippte Fenster bei gleichzeitig geöffneten Heizungsthermostaten sollten tunlichst vermieden werden. Intensives Stoßlüften hingegen, insbesondere in feuchten Räumen wie Küche und Bad unterstützt durch Querlüften, also das Öffnen gegenüberliegender Fenster, wird von Experten als optimal angesehen. Heizungsthermostate sollten bei geöffneten Fenstern stets geschlossen bleiben. Bei modernen Häusern mit zentraler Lüftungsanlage ist die optimale Einstellung der Vorrichtung zu beachten.

Wer das Raumklima in den eigenen vier Wänden überprüfen möchte, erhält ab sofort im Rathaus (Raum 248) kostenlos die neue „Raumklimakarte“ der landesweiten Initiative ALTBAUNEU. Die Karte im Scheckkartenformat enthält ein Folienthermometer, das die Raumtemperatur über aufleuchtende Zahlen anzeigt. Ein quadratisches Messfeld verfärbt sich zudem je nach relativer Feuchte im Raum dunkelblau (trocken), hellblau (optimal) oder rosa (feucht). Weitere Informationen zum Thema gibt es auch online unter www.klimaschutz-nv.de/energieberatung.

Weitere Informationen zum optimalen Heizen und damit verbundenen Einsparpotentialen präsentiert Energieberater Akke Wilmes von der Verbraucherzentrale NRW am 15. November um 18 Uhr im Projektzimmer, Hochstraße 1m. Um telefonische Anmeldung unter 0281 – 473684-15 wird gebeten. Die Raumklimakarte liegt natürlich auch an diesem Abend zum Mitnehmen aus.

Bei weitergehenden Fragen zur Haussanierung, Heizung oder zum Energiesparen hilft die kostenlose und unabhängige Erstberatung durch einen Energieberater der Verbraucherzentrale. Auch hier sind Anmeldungen unter 0281 - 473684-15 oder direkt im Rathaus der Stadt Neukirchen-Vluyn möglich.