Gesetzliche Grundlagen


Männer und Frauen sind gleichberechtigt (Artikel 3 des Grundgesetzes). Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung von Nachteilen hin. Durch die Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen wird der Gleichheitsgrundsatz ergänzt:

  • Die Verwirklichung des Verfassungsgebotes der Gleichberechtigung ist auch Aufgabe der Gemeinden. In Kommunen mit mehr als 10.000 Einwohnern ist eine hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte zu bestellen.

  • Die Gleichstellungsbeauftragte wirkt bei allen Vorhaben und Maßnahmen der Gemeinde mit, die die Belange von Frauen berühren.