Lage/Infrastruktur


Im Autobahnkreuz der A 40 (E 34) und der A 57 (E 31) ist Neukirchen-Vluyn logistisch und wirtschaftsgeografisch zentral gelegen. Dies bedeutet eine ideale Anbindung an den gesamten Niederrhein (Krefeld/Mönchengladbach/Düsseldorf), das Rheinland(Köln/Bonn) die benachbarten Niederlande (Venlo/ Eindhoven/Nijmegen) und an das angrenzenden Ruhrgebiet (Mülheim/Ruhr, Duisburg, Essen).

Auch weitere wichtige Verkehrsknotenpunkte sind in kurzer Zeit erreichbar. So sind über das Autobahnkreuz Duisburg und die A 59 Dinslaken und über das Autobahnkreuz Kamp-Lintfort und die A 42 das nördliche Ruhrgebiet zu erreichen. Über das Autobahnkreuz Kaiserberg hat man Anbindung zur A 3, die vom Nordwesten zum Südosten diagonal durch ganz Deutschland verläuft.

Diese ideale Lage an den europäischen Verkehrsadern, die Nähe zur Rheinschiene mit vielen Binnenhäfen - unter anderem dem größten Binnenhafen der Welt in Duisburg - sowie die kurze Distanz zu den Flughäfen Rhein-Ruhr und Essen/Mülheim prädestiniert Neukirchen-Vluyn geradezu als Wirtschaftsstandort.