Baumaßnahmen auf der Niederrheinallee in Vluyn

23.12.2021

 

das Wort enni in blauer Schrift

Enni startet zum neuen Jahr mit der Sanierung der Wasserleitung im Bereich zwischen Schöttenstraße und dem Gartenbaubetrieb.

Die Stadt Neukirchen-Vluyn und Straßen NRW planen im ersten Halbjahr 2022 die Sanierung und Umgestaltung eines Teilstücks der Niederrheinallee in Vluyn. Ziel ist der Umbau einer Bushaltestelle und der Einbau einer Querungshilfe. Dabei werden auch die Gehwege in Höhe Schöttenstraße bis zum Gartenbaubetrieb sowie die Fahrbahn von Höhe Hausnummer 347 bis zum Gartencenter erneuert.

In Abstimmung mit der Stadt zieht die ENNI Energie & Umwelt Niederrhein (Enni) daher im Rahmen ihrer Erneuerungsstrategie die Sanierung der dort verlaufenden Wasserleitung vor und macht damit den Auftakt zu diesem Bauprojekt. Die gemeinsame Vorgehensweise stellt sicher, dass Leitungssanierung und Straßenerneuerung sinnvoll aufeinander aufbauen. Die Sanierung der Wasserleitung soll am Montag, 10. Januar, beginnen und hat eine reine Bauzeit von zehn Wochen. Das zu bearbeitende Teilstück erstreckt sich vom Kreisverkehr bis zum Gartenbaubetrieb.

Straßen NRW wird im Laufe des Februars entscheiden, ob die Fahrbahnsanierung eventuell bis zur Neufelder Straße ausgeweitet wird. „In diesem Fall würden wir auch die Sanierung unserer Wasserleitung entsprechen anpassen“, erklärt Oliver Flach, Baubeauftragter der Enni für den Wasserrohrbau.

Die ausführende Baufirma beginnt bereits ab dem 3. Januar, eine neue Verkehrslenkung einzurichten. Während der gesamten Baumaßnahme wird die Niederrheinallee in dem Abschnitt nur als Einbahnstraße stadtauswärts in Richtung Schaephuysen befahrbar sein. Der Verkehr nach Vluyn wird weiträumig über die Rayener-, Hochkamer- und Lintforter Straße umgeleitet. Von dieser Umleitung ist auch die NIAG Linie 7 betroffen, für deren möglichst störungsfreien Verlauf bei dem zu erwartenden Verkehrsaufkommen ein Parkverbot auf dem Vluyner Nordring eingerichtet wird. Zudem gibt es gesonderte Ein- und Ausfahrtsregelungen für die Anliegergrundstücke an der Niederrheinallee und eine Reduzierung der öffentlichen Stellplätze. „Einschränkungen wie diese lassen sich bei einem Projekt dieser Größenordnung leider nicht vermeiden“, bittet Oliver Flach, um Verständnis.

Enni baut zunächst die Wasserleitung auf dem geraden Teilstück der Niederrheinallee und verlegt gleichzeitig Leerrohre für Telekommunikationskabel. Mit fortschreitender Bauzeit ist auch der Kreisverkehr und damit ebenfalls der Schnellbus SB10 von den Baumaßnahmen betroffen.

Parallel zu den Arbeiten der Enni wird die Stadt Neukirchen-Vluyn als Vorbereitung auf die Sanierung der Gehwege mehrere Bäume fällen. Die eigentliche Gehwegsanierung wird aber erst nach den Arbeiten der Enni beginnen; dann schließt sich als letzter Schritt die Erneuerung der Fahrbahn durch Straßen NRW an. Die gesamte Baumaßnahme wird daher voraussichtlich bis Mitte des Jahres andauern.

Enni hat alle betroffenen Anlieger schriftlich über die Baumaßnahme informiert. Fragen zu den Sanierungsarbeiten an der Wasserleitung beantwortet Enni über das Baustellentelefon unter 02841 104-600. Ansprechpartner für die weiteren Sanierungsarbeiten sind die Stadt Neukirchen-Vluyn und Straßen NRW.