Bürgermeister begrüßt neues Unternehmen auf Niederberg

23.05.2019

 

Unternehmensbesuch Felix Trox

Jedes Jahr besuchen Bürgermeister Harald Lenßen und Wirtschaftsförderin Ulrike Reichelt rund 20 Unternehmen. Der bereits 10. Unternehmerbesuch in diesem Jahr führte zu Felix Trox, um ihn als neuen Akteur in der Stadt zu begrüßen. Dieser hat jetzt kürzlich das Autohaus Trox Car Company GmbH & Co. KG eröffnet und alle US-Autoliebhaber und interessierten Nachbarn an der Niederrheinallee willkommen geheißen.

„Der Weg war lang vom ersten Spatenstich im September 2017 bis zur Eröffnung jetzt im Mai. Aber wir sind rundum zufrieden mit dem Ergebnis und dem Erfolg am Tag der Offenen Tür. Rund 300 Besucher sind gekommen, treue Kunden noch aus unserer Düsseldorfer Zeit, Neugierige, die uns durch die gute Lage direkt an der Straße gefunden haben und vor allem auch unsere neuen Nachbarn, die sich sehr positiv äußerten“, sagt Inhaber Felix Trox.

Ein wichtiges Thema auch für den Bürgermeister, denn noch im Rohbau gab es Bedenken aus dem Wohngebiet. Lenßen erklärt: „Das Autohaus steht in einem sogenannten Mischgebiet, hier ist nur nachbarschaft-verträgliches Gewerbe zulässig, sonst hätte die Stadt keine Baugenehmigung aussprechen können. Jetzt nach Fertigstellung des Gebäudes kann man nur von einem sehr gelungenen Gesamteindruck sprechen!“

Die Trox Car Company importiert Fahrzeuge aus den USA, prüft sie hier vor Ort durch und bereitet sie auf den deutschen Markt vor. Der Vertriebsschwerpunkt liegt bei jungen Gebrauchten mit einem Alter bis zu fünf Jahren und Neufahrzeugen. Es besteht auch die Möglichkeit, Fahrzeuge im Kundenauftrag zu importieren, wenn es um ganz spezielle Modelle, die nicht typischerweise zum Lagerbestand zählen. Ebenfalls verkauft wurden bereits Elektrofahrzeuge wie der Fiat 500e California und der Nissan Leaf.

Ulrike Reichelt informierte Felix Trox über die neuen Pläne für die Maschinenhallen, die angrenzenden Flächen und den zentralen Platz zwischen den Fördertürmen. „Hier vor dieser Kulisse kann man sich auch sehr gut einen US Car Markt vorstellen, der neben neuen und gebrauchten US Cars auch Oldtimer präsentieren könnte“, so Reichelt.

Auch Konzerte an besonderen Orten, eine Veranstaltungsreihe des Kulturbeauftragten Rüdiger Eichholtz, passen hier in die Ausstellungshalle, denn ein Schlagzeug hat Felix Trox bereits auf der Empore stehen.