Das Teilen fördern

05.11.2019

 

(v.l.) Peter Gießen, Susanne Lauff-Kirsten, Klimaschutzmanager Stephan Baur und Bürgermeister Harald Lenßen stellen die Sonderaktion Carsharing in Neukirchen-Vluyn vor.

Fünf Euro einmalige Anmeldegebühr – mit dieser Sonderaktion zum Car Sharing wollen die Stadt Neukirchen-Vluyn, das Autohaus Lauff und die Niederrheinische Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft (NIAG) für das Car Sharing in Neukirchen-Vluyn begeistern. Regulär kostet die Anmeldung 49 Euro. Die Stadt unterstützt die Aktion als Teil der Nachhaltigkeitswochen, die im November das Jubiläum 20 Jahre Agenda-Arbeit in Neukirchen-Vluyn feiern.

Zwei Standorte für das Car Sharing gibt es bereits in Neukirchen-Vluyn: Am Platz am Museum nahe der Kulturhalle in Vluyn und auf dem Rossmann-Parkplatz an der Andreas-Bräm-Straße in Neukirchen. Ein weiterer Standort soll – mittelfristig – im Rahmen der Entwicklung der ehemaligen Zeche Niederberg eingerichtet werden.

Die Beteiligten sind sich einig: Mehr Auslastung ist gewünscht. Das Car Sharing soll seinen Beitrag dazu leisten, den Individualverkehr in Neukirchen-Vluyn zu senken und damit umweltfreundliche Alternativen bieten. Auch die Anknüpfung verschiedener Verkehrsmittel – Fahrrad, Auto, Bus und Bahn – soll langfristig erleichtert werden. Das „Teil-Auto“ trägt dazu bei.

Die Sonderaktion Car Sharing ist Teil der Nachhaltigkeitswochen 2019. Sie werden angesichts des Jubiläums 20 Jahre Lokale Agenda 21 Neukirchen-Vluyn veranstaltet. Im Rahmen der Agenda-Arbeit sind zahlreiche Projekte wie der Bauernmarkt, die Tafel oder die Vorlesepaten initiiert worden, es gab Ausstellungen und Veranstaltungen zu Themen des Ressourcenschutzes. Insgesamt finden zehn Aktionen im Zeitraum 5. November bis 3. Dezember statt. Alle Infos unter www.klimaschutz-nv.de