Ehrennadel verliehen

29.11.2019

 

Jährlich verleiht die Stadt Neukirchen-Vluyn die Ehrennadel an engagierte Bürgerinnen und Bürger. Geehrt werden Menschen, die das Ansehen der Stadt oder das Wohl ihrer Bürger besonders gefördert haben. Das Spektrum ist dabei breit und umfasst Tätigkeiten im politischen, kulturellen, wirtschaftlichen, sportlichen, wissenschaftlichen oder sozialen Bereich. Gleich sieben Bürgerinnen und Bürger wurden in diesem Jahr in einer Feierstunde am Donnerstag, 28. November 2019 ausgezeichnet: Helmut Drews, Astrid Fibich, Erika Ingenbleek, Jürgen Meier, Hans-Jörn Meiss, Josef Schröder und Friedhelm Schürmann. Die Vergabe fand in den Räumen des ortsgeschichtlichen Museums in Vluyn statt.

Helmut Drews erhielt die Ehrennadel stellvertretend für die Aktiven der Behinderten-Sport-Gemeinschaft Neukirchen-Vluyn e.V. Er ist beim Aufbau der neuen Jugendgruppe im Bogensport engagiert, kümmert sich aber genauso um die übrigen Sportlerinnen und Sportler in den Bereichen Gymnastik, Wasser-Gymnastik und Bosseln.

Astrid Fibich engagiert sich in mehrfacher Hinsicht: Als Betreuerin im Fußball beim SV Neukirchen und später bei TuS Preußen 09 Vluyn. Außerdem ist sie aktiv als Geschäftsführerin der Karnevalsgesellschaft Blau-Weisse Funken Neukirchen-Vluyn und Sprecherin des Arbeitskreises Stadtmarketing für den Ortsteil Vluyn.

Erika Ingenbleek wurde stellvertretend ausgezeichnet für die Damen, die in der Seniorenbegegnungsstätte der AWO im Oskar-Kühnel-Haus wirken. Sie ist gemeinsam mit Erika Haas, Karin Böhm und Moni Kampa dort aktiv. Die Damen unterstützen an vier Tagen die Veranstaltungen für – und von – Seniorinnen und Senioren, z. B. das Marktfrühstück, die Stuhlgymnastik-Gruppe oder den Bingo-Nachmittag.

Jürgen Meier ist ebenfalls sportlich engagiert, früher beim TuS Preußen Vluyn 09 und nun beim FC Neukirchen-Vluyn. Die Zeit der Fusion hat Meier aktiv begleitet. Außerdem ist er Schatzmeister im Förderverein der Stadtbücherei.

Hans-Jörn Meiss engagiert sich seit 35 in der Feuerwehr. Er hat dort in der Leitung mitgewirkt und war zeitweise auch für den Katastrophenschutz zuständig. Der Stadtbrandinspektor erhielt erst kürzlich das Feuerwehrehrenzeichen in Gold.

Josef Schröder ist ehemaliger Bergmann der Zeche Niederberg. Deren Erbe hält er mit seinem Engagement aufrecht: Als Vorsitzender der Schlosserkameradschaft, als Hobby-Archivar zur Bergbaukultur und als Führer über die Zeche Niederberg und Gestalter der Ausstellung in Schacht IV Rheinpreußen.

Friedhelm Schürmann ist aktiv im Neukirchen-Vluyner Kaninchenzuchtverein R23. Er fungiert u.a. als Preisrichter im In- und Ausland und als Hallenmeister bei Schauen. Für seine vielen Ehrenämter rund um die Kaninchenzucht wurde er unter anderem vom Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und vom Landesminister für Umwelt, Raumordnung und Landwirtschaft ausgezeichnet.