HeimatShoppen vom 9. bis 14. September

07.09.2019

 

Papiertasche der Aktion, umgeben von Blumen

„HeimatShoppen“ heißt es vom 9. bis 14. September wieder in Neukirchen-Vluyn: zahlreiche Unternehmen erfreuen die Kunden mit kleineren oder größeren Aktionen, Geschenken und Extras. „Da gibt es Rabatte und Gutscheine, Führungen beim Milchbauern, Gesundheitsvorsorge, verschiedenste Schnupperkurse oder zum Beispiel Frühstücksbrettchen mit NV-Motiv und vieles mehr“, sagt Jürgen Spykers vom Werbering NV. Er organisiert gemeinsam mit Jan-Christian Schneider die Aktion. „Da ist also für jeden etwas dabei!“

Lange suchen muss man die einzelnen HeimatShoppen-Aktionen denn auch nicht: „Geschäfte mit einer eigenen Aktion sind durch einen großen HeimatShoppen-Aufkleber am Schaufenster zu erkennen – außerdem setzen wir alle Aktionen auf die Facebook-Seite des Werberings NV", so Jan-Christian Schneider. Hier gäbe es mehr Infos zu den einzelnen Aktionen und eine ständig aktualisierte Gesamtliste, verspricht der zweite Vorsitzende des Werberings.

Die von der Industrie- und Handelskammer (IHK) angeregte Aktion findet inzwischen in neun Bundesländern und mehreren 100 Städten statt. In NV wird das HeimatShoppen von der Stadtmarketing-Kooperation aus Stadt Neukirchen-Vluyn und Werbering organisiert. Ulrike Reichelt, Leiterin des zuständigen Amtes für Wirtschaftsförderung, Öffentlichkeitsarbeit und Liegenschaften: „Es ist toll, dass sich mehr als 30 lokale Unternehmen an der Aktion beteiligen. Die Geschäfte und Dienstleister sind ein wichtiger Teil der Stadt und tragen maßgeblich zur Lebens- und Aufenthaltsqualität bei.“

Ziel des aufwendig organisierten HeimatShoppens ist, den Wert der Geschäfte und Unternehmen vor Ort zu betonen. „Lebendige Ortsteile“, sagt Jan-Christian Schneider, „brauchen natürlich immer auch Kunden, die hier einkaufen!“ Vielleicht sei einiges im Internet billiger zu haben. Doch kein Online-Händler biete die Beratung, das menschliche Miteinander und die soziale Funktion, die Geschäfte, Gastronomie und Fachfirmen in einer Stadt erbringen.

Dabei gehe es gar nicht darum, den Internet-Handel zu verteufeln: „So manches Unternehmen in NV ist ja zugleich selbst online aktiv. Wir möchten einfach das Gespür dafür stärken, wie wichtig Kundenservice, Gastronomie oder auch Kultur vor Ort sind – denn fehlen sie plötzlich, bleibt eine Lücke, die viele Menschen schmerzt“, gibt Jürgen Spykers zu bedenken. Seine Besorgungen einfach vor Ort zu erledigen, das könne eben auch sehr bequem und vorteilhaft sein – beispielsweise, wenn eine engagierte Fachberatung vor teuren Fehlkäufen schützt. HeimatShoppen will aber auch darauf hinweisen, dass die Unternehmen vor Ort zugleich für lebendige Stadtteile sowie für Arbeits- und Ausbildungsplätze sorgen und natürlich viele Vereine, Schulen und Ehrenamtliche unterstützen. „Das ist ein Wert, den man kaum überschätzen kann!“

Übersicht aller HeimatShoppen-Aktionen (pdf)