Netzwerken und informieren

15.10.2019

 

Teilnehmer des Frühstücks, im Vordergrund Referentin

Am Freitag, 11. Oktober 2019, lud die Stadt Neukirchen-Vluyn zum zweiten Unternehmerfrühstück des Jahres. Zahlreiche Unternehmerinnen und Unternehmer folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit zum Netzwerken in angenehmer Atmosphäre. Im Mittelpunkt des Fachvortrags stand das Projekt ÖKOPROFIT.

„Ich freue mich, dass so viele Unternehmen Interesse an unserer Veranstaltung und vor allem dem Programm ÖKOPROFIT haben“, begrüßte Bürgermeister Harald Lenßen die Gäste. „Wir als Stadt leisten gerne unseren Beitrag, um die lokale Wirtschaft nachhaltiger und energieeffizienter zu gestalten.“ An den Kosten des Programms beteiligen sich die Stadt Neukirchen-Vluyn und der Kreis Wesel. Start ist voraussichtlich im Frühjahr 2020.

ÖKOPROFIT unterstützt Unternehmen dabei, ihren Energie- und Ressourcenverbrauch zu optimieren und damit langfristig Kosten einzusparen. Katja Hummert aus der Geschäftsführung der WertSicht GmbH – eine der Agenturen, die Unternehmen im Programm begleiten und Support liefern – erläuterte die Vorteile des Programms: „ÖKOPROFIT liefert den roten Faden. Beraterinnen und Berater schauen individuell mit Ihnen gemeinsam: Wo stehen Sie, was sind Ihre Verbräuche, wo liegen Ihre Potenziale, welche Schritte sollten in welcher Reihenfolge gegangen werden und unterstützen Sie bei der Umsetzung.“ Wolfgang Spiess von Schwing Technologies hat das Programm bereits 2012 durchlaufen: „Wir haben das Projekt zum Anlass genommen, ohnehin notwendige Themen und Maßnahmen anzugehen. Und das mit kompetenter fachlicher Begleitung. Profitiert haben wir auch von den Einblicken in andere Unternehmen, die bei ÖKOPROFIT mitmachen.“

Unternehmen, die am Projekt ÖKOPROFIT interessiert sind, können sich jederzeit an den Klimaschutzmanager der Stadt Neukirchen-Vluyn Stephan Baur wenden: klimaschutz@neukirchen-vluyn.de oder Telefon 02845 391 260. Weitere Informationen stehen auch online bereit unter www.klimaschutz-nv.de