Schadstoffsammlung im August

01.08.2020

 

Batterien

In Neukirchen-Vluyn findet am Samstag, 15. August 2020 die nächste Schadstoffsammlung statt. Schadstoffe sind separat zu entsorgen. Giftige und gefährliche Sonderabfälle gehören nicht in die Restmülltonne, sondern ins Schadstoffmobil. Bei der Schadstoffsammlung werden z.B. Altöl, lösemittelhaltige Farb- und Lackreste, alte Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen, Batterien, Haushaltsreiniger, Lösungsmittel, Pflanzenschutzmittel und Medikamente entgegengenommen. Das Schadstoffmobil steht an folgenden Standorten:

Die Umweltstation: 8.00 bis 13.00 Uhr: Neukirchen, Parkplatz Klingerhuf

Der Umweltbrummi:

8.00 bis 8.30 Uhr: Rayen, Parkplatz gegenüber Gülixweg

9.00 bis 9.30 Uhr: Hochkamerstraße / Ecke Vinnmannsweg

10.15 bis 10.45 Uhr: Vluyn, Platz am Museum

11.15 bis 11.45 Uhr: Tersteegenschule II, Parkplatz Wiesfurthstraße

12.45 bis 13.15 Uhr: Petershof, Glogauer Straße, Nähe der Gaststätte Petershof

13.45 bis 14.15 Uhr: Leibnizstraße, Parkplatz gegenüber Kindergarten

14.45 bis 15.15 Uhr: Niep, Raiffeisenmarkt

Wichtige Hinweise: Wandfarben auf Wasserbasis zählen nicht zu den gefährlichen Abfällen. Eine aufwändige und teure Entsorgung als Schadstoff ist nicht erforderlich. Wässrige Wandfarbenreste deshalb trocknen lassen und anschließend über die Restmülltonne und nicht über die Schadstoffsammlung entsorgen. Der leere Farbeimer gehört in den gelben Sack oder die gelbe Tonne.

Alle Schadstoffe können nur in haushaltsüblichen Mengen abgegeben werden.

Zusätzlich ist die Abgabe von elektrischen Kleingeräten und Kleinteilen aus Metall möglich: Während der Schadstoffsammlung am Klingerhuf können elektrische Kleinteile, zum Beispiel Kaffeemaschinen, Toaster, Handys oder Telefone abgegeben werden. Außerdem werden Kleinteile aus Metall wie Töpfe, Werkzeugteile oder Backbleche entgegengenommen.

Zum eigenen Schutz und dem der Entsorgungs-Mitarbeiter vor der Corona-Pandemie werden alle Nutzer dieses Angebot gebeten sich rücksichtsvoll zu verhalten. Halten Sie bitte den erforderlichen Mindestabstand von 1,5 Metern zueinander ein und beachten Sie Husten- und Niesetikette. Den Anweisungen der Mitarbeiter der Firma Schönmackers Umweltdienste und des städtischen Baubetriebshofes zur Einhaltung dieser Vorgaben ist unbedingt Folge zu leisten.