Sommerferien: Angebote für Grundschüler

15.06.2020

 

Kind in Hängematte

Zum 15. Juni 2020 wurden die Coronaschutz- und die Coronabetreuungsverordnung erneut geändert. Auf dieser Basis haben die Stadtverwaltung, die Schulen und die Träger des Offenen Ganztags ihre Angebote für die Zeit der Sommerferien abgestimmt.

Offener Ganztag: Mit dem Ende der Notbetreuung zum 15. Juni wird gleichzeitig der Betrieb des Offenen Ganztags wiederaufgenommen. Diese wird in den ersten drei Ferienwochen an allen Grundschulen durchgeführt sowie in der zweiten Ferienhälfte an der Pestalozzi-Schule. Träger sind der Neukirchener Erziehungsverein (Antoniusschule und Friedensreiche-Hundertwasser-Schule), Sterntaler e. V. (Gerhard-Tersteegen-Schule I und II) sowie Grafschafter Diakonie/Diakonisches Werk Treff 55 (Pestalozzi-Schule).

Ferienspiele: Der Neukirchener Erziehungsverein und der CVJM bieten Ferienspiele für verschiedene Altersgruppen an. Da die Grafschafter Diakonie/Diakonisches Werk Treff 55 während der kompletten Ferien den Offenen Ganztag betreut, stehen keine Kapazitäten für zusätzliche Ferienspiele zur Verfügung.

Bürgermeister Harald Lenßen: „Die Situation des Coronaschutzes in den letzten Wochen war hochdynamisch. Speziell die Planungen der Ferienbetreuungen in den Schulen und darüber hinaus waren davon betroffen und hat zu Unsicherheiten bei Eltern und Betreuungspersonen geführt. Alle Beteiligten der Betreuungsangebote haben aber hart daran gearbeitet, ein Programm gemäß der Verordnung und des Infektionsschutzes zu erstellen. Auch, wenn nicht alle Angebote wie gewohnt stattfinden können, ist die Planung insgesamt hervorragend gelungen. Ich bin überzeugt, dass mit der Mischung aus Offenem Ganztag, Ferienspielen und weiteren Angeboten von beispielsweise Kirchengemeinden und Sportvereinen alle Grundschülerinnen und Grundschüler schöne Ferien verbringen könne