Start in den nächsten Bauabschnitt

03.02.2021

 

ENNI Energie & Umwelt Niederrhein

Das Wetter meinte es gut. Wie geplant, kann die ENNI Energie & Umwelt Niederrhein (ENNI) in dieser Woche den finalen Bauabschnitt bei der Erneuerung der Gas- und Wasserleitungen im Vluyner Nordring einleiten. Nach rund sechs Wochen Bauzeit ist dann spätestens zum Wochenende die Einfahrt in die viel befahrene Straße von der Niederrheinallee wieder möglich, der Vluyner Nordring Straße bis zum Getränkemarkt Hofmann beidseitig wieder befahrbar. „Auch den Parkplatz des Edeka-Supermarktes können Kunden dann wieder ohne Umweg anfahren“, hofft ENNI-Bauleiter Oliver Flach nun auch im zweiten Bauabschnitt auf weitgehend frostfreies Wetter. Insgesamt muss ENNI zwischen Niederrheinallee und Waldmannsweg rund 360 Meter des alten Wassernetzes austauschen und bis Mitte März rund 190 Meter neue Gasleitungen verlegen. „Hier gibt es einige neue Kunden, die von den aktuell günstigen Anschlusskosten profitieren und ihre Häuser zukünftig mit Erdgas beheizen wollen.“

Auch im nächsten Bauabschnitt müssen Autofahrer noch mit Einschränkungen rechnen. „Solch große Eingriffe in die Infrastruktur einer Stadt bedeuten leider immer Einschnitte“, sei das Netz laut Flach danach aber für die Anforderungen der Zukunft gerüstet. In Neukirchen-Vluyn hätten vor allem Anwohner und Gewerbetreibende bislang viel Verständnis für die Verkehrsführung gezeigt, was den Bauverlauf beschleunigt habe. Auf dem Teilstück zwischen Waldmannsweg und der Hausnummer 16 bleibt es aber auch in den kommenden sechs Wochen bei der Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung zur Niederrheinallee. „Nahezu alle Unternehmen und Arztpraxen sind jetzt aber wieder aus beiden Richtungen erreichbar.“ Die Verkehrsführung hat die ENNI wie üblich im Vorfeld mit der Stadt, der Polizei, der Feuerwehr und der NIAG abgestimmt. Auch die NIAG wird für eine Buslinie die Umleitung nutzen. Alle Anwohner hatte ENNI bereits im Vorfeld informiert. „Für Verkehrsteilnehmer schildern wir weiter eine Umleitung aus. Anwohner können ihre Häuser jederzeit erreichen.“ Fragen zu der Maßnahme beantwortet die ENNI an ihrem Baustellentelefon unter der Rufnummer 02841/104-600.