Stauden und Kräuter für die Hochstraße

15.05.2020

 

Pflanzenzauber für die Hochstraße: Seit Kurzem zieren Töpfe mit Stauden und Kräutern die Dorfmitte Neukirchens. Insgesamt 20 großformatige Kübel, abwechselnd in Orange und Grau, wurden aufgestellt. Die Anschaffung erfolgte durch Sponsorengelder und aus Fördermitteln des Bundes.

Wie Perlen an einer Schnur sollen sich die Blumenkübel durch das Dorf ziehen. „Die Idee ist die optische Verbindung vom Denkmalplatz bis zur Lindenstraße“, erläutert Ulrike Reichelt aus dem Stadtmarketing. „Die modernen Kübel bilden dabei bewusst einen Kontrast zur traditionellen Gestaltung des Dorfes.“

Die Blumenkübel wurden zunächst von der Einmündung Mozartstraße bis zur Lindenstraße verteilt. Weitere werden auf dem Denkmalplatz folgen, sobald dessen Umgestaltung abgeschlossen ist. Die Bepflanzung und auch die anschließende Pflege übernimmt die Tuwas Genossenschaft. Sie ist bereits jeden Dienstag vor Ort und gibt selbst gezogenes Gemüse gegen Spende ab. Dort und in der Pflege der Blumenkübel engagieren sich die Mitarbeiter des Projekts Vier Jahreszeiten, das, unterstützt durch das Jobcenter des Kreises Wesel, Menschen ohne Arbeit Möglichkeiten der Arbeitserprobung und Orientierung bietet.

Die Umsetzung der Pflanzkübel wurde ermöglicht aus dem Verfügungsfond als Maßnahme des Integrierten Handlungskonzeptes für das Dorf Neukirchen, der eine Hälfte der Kosten deckt. Die andere Hälfte stammt von der Sparkasse am Niederrhein, der Dorfmasche Neukirchen, dem Werbering Neukirchen-Vluyn e. V. und der Stadtverwaltung.