Corona-Virus - Informationen für Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Selbständige & freie Kulturschaffende

 

Grafik COVID-19

Überbrückungshilfe von BUND und Land NRW

Kleine und mittelständische Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Pandemie einstellen oder stark einschränken mussten, können nun weitere Liquiditätshilfen erhalten. Die gemeinsame bundesweit geltende Antragsplattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de startet am 9. Juli. Ab heute können sich u.a. Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer, die für die Unternehmen die Anträge einreichen müssen, auf der Seite registrieren. Nach erfolgter Registrierung können in den nächsten Tagen die Anträge online gestellt werden. Die Auszahlungen an die Unternehmen können bereits im Juli erfolgen.

Das Land ergänzt die Hilfen des Bundes um ein Zusatzprogramm für den Unternehmerlohn: Mit der „NRW Überbrückungshilfe Plus" erhalten Solo-Selbstständige und Freiberufler eine einmalige Zahlung in Höhe von 1.000 Euro pro Monat für maximal drei Monate.  
Die Antragstellung für die Überbrückungshilfe und das Zusatzprogramm „NRW Überbrückungshilfe Plus" erfolgt über einen vom Antragsteller beauftragten Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder vereidigten Buchprüfer. Die Bundesregierung stellt hierfür ein bundeseinheitliches Antragsportal zur Verfügung. Dort können sich die Berater registrieren und vom 10. Juli 2020 an Anträge stellen. Informationen zu den Programmen finden Sie unter: www.wirtschaft.nrw/ueberbrueckungshilfe.

 

Die Ausbreitung des Corona-Virus hat weitreichende Auswirkungen auf Unternehmen und Betriebe. Eine Übersicht zu unterstützenden Angeboten und Kontakten für die Wirtschaft finden Sie hier.

 

Die Coronaschutzverordnung in ihrer geänderten Fassung vom 2. Juli 2020 verweist auf die Themen Berufsausübung und Arbeitgeberverantwortung in § 4:

(1) Versammlungen, Zusammenkünfte und Veranstaltungen aus beruflichen, gewerblichen und dienstlichen Gründen sind innerhalb von Unternehmen, Betrieben und Behörden zulässig, soweit sie nicht aus geselligen Anlässen erfolgen (Betriebsfeiern, Betriebsausflüge usw.). Soweit die Daten nicht ohnehin innerbetrieblich vorliegen, ist die einfache Rückverfolgbarkeit nach § 2a Absatz 1 sicherzustellen. Bei Durchführung außerhalb von Unternehmen, Betrieben und Behörden sind die für den Veranstaltungsort geltenden Bestimmungen zu beachten. Für Feste gilt § 13 Absatz 5.

(2) Selbstständige, Betriebe und Unternehmen sind im Rahmen der Erfüllung ihrer arbeitsschutzrechtlichen Hygiene- und Schutzpflichten auch verantwortlich für die Reduzierung von Infektionsrisiken im Sinne des Infektionsschutzgesetzes.

 

Logo #handelsinnvoll

Neue Wege gehen - #handelSinNVoll

Auf der Seite #handelsinnvoll.de haben wir für alle Unternehmen Neukirchen-Vluyns die Möglichkeit geschaffen, auf die eigenen Angebote wie z. B. Liefer- und Abholdienste, Beratungsleistungen und handwerkliche Tätigkeiten hinzuweisen.

 

Coronahilfen für Unternehmen und Selbständige

 

Infolge der Auswirkungen des Coronavirus bietet die Stadt Neukirchen-Vluyn den Unternehmen und Gewerbetreibenden, die von den Auswirkungen der Corona-Pandemie unmittelbar betroffen sind, ein vereinfachtes Verfahren zur zinslosen Stundung der Gewerbesteuer. Dafür steht das folgende ausfüllbare Formular zum Download bereit.

Darüber hinaus kann beim zuständigen Finanzamt eine Herabsetzung des Steuermessbetrages für Zwecke der Gewerbesteuer-Vorauszahlungen 2020 beantragt werden.

 

Weitere Informationen

 

Für Unternehmen zu Themen wie Liquiditätssicherung, Kurzarbeitergeld oder Entschädigung für Personalkosten bei von Quarantäne betroffenen Beschäftigten:

Für touristische Betriebe:

Für selbständige und freie Kulturschaffende: