Filmvorführung „Eines Tages…“

am Dienstag den 10.09.2019

 

Am kommenden Dienstag, 10. September 2019, wird um 15.00 Uhr in der Altenheimat Vluyn, Am Klotzfeld 1, der Film „Eines Tages ..." gezeigt. Er erzählt in drei ineinander verwobenen Episoden von Menschen mit Demenz in unterschiedlichen Krankheitsstadien. Alle Interessierten können kostenfrei an der Filmvorführung teilnehmen.

Im Mittelpunkt der ersten Episode steht der Architekt Frieder (Heinrich Schafmeister). Die ersten Anzeichen der Krankheit brechen mitten ins Leben, wo sie niemand erwarten würde. Irritation, Angst und Verdrängung entfernen den Betroffenen von seiner Familie und seinen Freunden. Die zweite Episode handelt von einer fortgeschrittenen Demenz. Annette und ihr Bruder Leon (Irene Fischer, Herbert Schäfer) müssen erkennen, dass ihre Mutter Hede (Verena Zimmermann) nicht mehr alleine für sich sorgen kann. Doch wie die weitere Pflege aussehen soll, darüber gehen ihre Vorstellungen weit auseinander. In der dritten Episode geht es um die Geschichte von Margot (Annekathrin Bürger), deren Mann Jakob (Horst Janson) schon länger von der Krankheit betroffen ist. Das Ehepaar ist gut eingespielt. Margot weiß mit der Demenz umzugehen, liebt ihren Mann und würde ihn niemals in ein Heim „abschieben". Als sich die Lage verschlimmert spürt sie zunehmend, dass sie ihr eigenes Leben vergessen hat und lernen muss, Verantwortung abzugeben.

Weitere Informationen: Albert Sturtz, Fachberatung Demenz, Grafschafter Diakonie gGmbH - Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers, Telefon 02841 7818453

Datum
Dienstag den 10.09.2019, 15.00 Uhr
Ort
Altenheimat Vluyn
Am Klotzfeld 1
47506 Neukirchen-Vluyn